Aktuelle Informationen, Nachrichten und Meinungen aus der Region Hannover

FD Region Hannover

Montag, 20. November 2017 · Fidele Dörps Regionseiten
Neueste Kommentare

Werbung

Monatsarchiv: Dezember 2016

29.12.2016 Laatzen

Eilantrag von Verdi gegen verkaufsoffene Sonntage in Laatzen hat Erfolg

11. Kammer gibt mit Beschluss vom 28.12.2016 einem Eilantrag der Gewerkschaft Verdi statt, die sich gegen eine Verfügung der Stadt Laatzen wendet, mit der an den Sonntagen 08.01.2017 und 02.04.2017 die Öffnung von Geschäften gestattet wird.
Mit Allgemeinverfügung vom 28.11.2016 hat die Stadt Laatzen die Öffnung von Geschäften im gesamten Stadtgebiet von Laatzen an den Sonntagen 08.01.2017 und 02.04.2017 gestattet. (weiterlesen…)

29.12.2016 Region

Stellungnahme der Region Hannover zur SuedLink-Planung

Region

Zwei Trassenkorridor-Varianten werden untersucht
Region Hannover. Zwei mögliche Korridore für die Erdkabel der geplanten Hochspannungs-Gleichstromtrasse SuedLink werden auch für den Bereich der Region Hannover untersucht. Eine Variante führt von Neustadt über Wunstorf, Garbsen, Seelze, Gehrden, Ronnenberg und Wennigsen bis nach Springe, die östlichere Streckenführung würde Burgdorf und Uetze betreffen. Im zurzeit noch informellen Beteiligungsverfahren hat die Region Hannover jetzt eine Stellungnahme abgegeben, (weiterlesen…)

29.12.2016 Burgdorf

Burgdorf: Anmeldungen für das neue Kindertagesstättenjahr 2017/2018

Burgdorf

Anmeldestichtag für das Betreuungsjahr ist der 31. Januar 2017
Die Stadt Burgdorf bittet alle Eltern bzw. Sorgeberechtigten, deren Kinder im Kindertagesstättenjahr 2017/2018 (01.08.2017 - 31.07.2018) eine Kindertagessstätte im Stadtgebiet Burgdorf (Kitas der freien Träger sowie städtische Kitas) besuchen wollen, ihre Kinder spätestens bis zum 31. Januar 2017 anzumelden. Der Anmeldestichtag gilt für die Betreuung in der Krippe, im Kindergarten und im Hort. Die Anmeldungen sind über die gewünschte Kindertagesstätteneinrichtung vorzunehmen. Eine vorherige Terminabstimmung wird empfohlen. Die Anmeldungen für Kinder, die bereits in einer Kindertagesstätte für das Kindertagesstättenjahr 2017/2018 angemeldet sind, werden automatisch berücksichtigt. Das Familienservicebüro, Ruf-Nr. (05136) 898-323, sowie die Leiterinnen und Leiter der jeweiligen Einrichtungen stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.
(Pressemitteilung Stadt Burgdorf, 29.12.2016)

28.12.2016 Region

Die Vorkehrungen zum Schutz vor Geflügelpest werden weiter gelockert

Region

Beobachtungsgebiet im Norden der Region sowie in der LHH ab 30. Dezember aufgehoben – Aufstallungspflicht gilt weiter
Region Hannover. Die Vorkehrungen zum Schutz vor Geflügelpest werden weiter gelockert: Das Beobachtungsgebiet im Norden der Region Hannover sowie in Teilen der Landeshauptstadt wird am 30. Dezember 2016 aufgehoben. Betroffen sind folgende Bereiche:

  • im Gebiet der Landeshauptstadt Hannover die Stadtbezirke Herrenhausen-Stöcken, Nord, Vahrenwald-List, Mitte, Südstadt-Bult, Bothfeld-Vahrenheide, Buchholz-Kleefeld und Misburg-Anderten.
  • aus der Gemeinde Wedemark die Ortsteile Bissendorf, Gailhof, Mellendorf, Resse, Scherenbostel, Wennebostel, jeweils mit allen Teilgebieten.
  • aus der Stadt Langenhagen die Ortsteile Langenhagen Kernstadt, Engelbostel, Godshorn, Schulenburg, Kaltenweide und Krähenwinkel mit allen Teilgebieten.
  • aus der Gemeinde Isernhagen die Ortsteile Hohenhorster-, Kircher-, Niedernhägener-Bauernschaft, Farster Bauernschaft begrenzt im Osten durch die A7, Kirchhorst, Altwarmbüchen, Neuwarmbüchen jeweils mit allen Teilgebieten.
  • aus der Stadt Burgwedel die Ortsteile Klein- und Großburgwedel, Oldhorst, Thönse, jeweils mit allen Teilgebieten.
  • aus der Stadt Garbsen der Ortsteil Stelingen, östliche Teile des Ortsteils Berenbostel begrenzt im Westen durch die Straßen Im Fuchsfeld, Weschener Allee, Am Hechtkamp und östliche Teile des Ortsteils Heitlingen begrenzt im Westen durch die Stelinger Straße.

Sämtliche mit der Einrichtung des Beobachtungsgebietes verbundene Maßnahmen sind damit aufgehoben. Das heißt, dass Katzen und Hunde in diesem Bereich wieder frei laufen können. Jagdpächter können wieder ohne Sondererlaubnis Federwild jagen. Zudem ist es auch wieder möglich, zur Aufstockung des Wildvogelbestands gehaltene Vögel freizulassen.

Das allgemeine Aufstallungsgebot und die erhöhten Biosicherheitsmaßnahmen wie Schutzkleidung und Desinfektion auch für kleine Hausgeflügelbestände gelten weiterhin in der gesamten Region Hannover einschließlich der Landeshauptstadt. Sie dienen dem Schutz der Geflügelbestände vor Ansteckung mit den Geflügelpest-Erregern, die in der Wildvogelpopulation zurzeit vermehrt vorhanden sind.

Bei Fragen zur Vogelgrippe oder bei Fund eines toten Wildvogels:

Die Region ist für die 20 Städte und Gemeinden rund um Hannover zuständig. Im Stadtgebiet ist die Veterinärbehörde der Stadt Hannover Ansprechpartner. Der Fachdienst für Verbraucherschutz und Veterinärwesen der Region Hannover ist montags bis donnerstags von 8 bis 15.30 Uhr und freitags bis 12.30 Uhr unter der Telefonnummer (0511) 616-22095 erreichbar, außerhalb der Dienstzeiten kann die Regionsleitstelle unter 112 kontaktiert werden.

Bei der Landeshauptstadt ist die Veterinärbehörde unter 0511-168-31153 erreichbar (außerhalb der Dienstzeit bitte auf den Anrufbeantworter sprechen, Rückruf erfolgt umgehend). In der Landeshauptstadt Hannover können tote Wildvögel (bitte Singvögel und Tauben nur, wenn gleich mehrere tote Tiere gefunden wurden) auch direkt der Regionsleitstelle unter 112 gemeldet werden.

(Pressemitteilung Region Hannover, 28.12.2016)

28.12.2016 Isernhagen

Kirchweihe in Altwarmbüchen

Erster Kirchenneubau im Bistum Hildesheim seit 20 Jahren wird Anfang Januar durch Bischof Trelle geweiht und eröffnet werden
Im Bistum Hildesheim ist zum ersten Mal seit rund 20 Jahren eine Kirche neu gebaut worden. Heilig Kreuz heißt sie und wird am Sonntag, 8. Januar 2017, um 15 Uhr von Bischof Norbert Trelle in einer feierlichen Messe vor rund 140 Gästen und Gemeindemitgliedern geweiht werden. (weiterlesen…)

23.12.2016 Lehrte, Region, Sehnde, Uetze

Geflügelpest: Beobachtungsgebiet im Osten der Region ab 27. Dezember aufgehoben

Region

Allgemeine Aufstallungspflicht gilt weiterhin für die gesamte Region
Region Hannover. Die Vorkehrungen zum Schutz vor Geflügelpest werden weiter gelockert: Das Beobachtungsgebiet im Osten der Region Hannover wird am 27. Dezember 2016 aufgehoben. Betroffen sind folgende Bereiche: (weiterlesen…)

20.12.2016 Region

Vogelgrippe: Sperrbezirk Isernhagen wird zur Beobachtungszone

Region

Allgemeine Aufstallungspflicht gilt weiterhin für die gesamte Region und die Landeshauptstadt Hannover
Region Hannover. Der Sperrbezirk Isernhagen wird zu Mittwoch, 21.12., aufgehoben und zum Teil des ihn umgebenden Beobachtungsgebietes erklärt. Damit entfallen die Vorschriften, die für den Sperrbezirk galten. Im gesamten Beobachtungsgebiet Isernhagen gelten ab Mittwoch noch folgende Maßnahmen: (weiterlesen…)

20.12.2016 Burgdorf

Burgdorf: 2016er Restabfallsäcke verlieren mit dem Jahreswechsel ihre Gültigkeit

Burgdorf

Die Restabfallsäcke aus 2016 verlieren mit dem Jahreswechsel ihre Gültigkeit und werden nicht mehr abgeholt. Aus Kulanzgründen nimmt aha die Säcke aus dem Jahr 2016 noch bis spätestens 13. Januar 2017 mit.
Damit ist gewährleistet, dass die im alten Jahr angefallenen Abfälle auch noch mit den 2016er Restabfallsäcken am jeweils ersten Abfuhrtag des neuen Jahres entsorgt werden können. (weiterlesen…)

20.12.2016 Region

Erreichbarkeiten in den Weihnachtsferien

Region

Einzelne Sprechstunden entfallen / veränderte Öffnungszeiten
Region Hannover. In der Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel entfallen vereinzelte Sprechstunden-Angebote beziehungsweise gelten veränderte Öffnungszeiten.
So schließt das Bürgerbüro der Region Hannover am Freitag, 30. Dezember 2016, bereits um 13 Uhr. Ansonsten gelten die üblichen Öffnungszeiten montags, dienstags, donnerstags, freitags 8 bis 16 Uhr, mittwochs 8 bis 17 Uhr. (weiterlesen…)

16.12.2016 Region

Anmeldung an den berufsbildenden Schulen der Region Hannover

Region

Termine: vom 8. bis 10. Februar 2017
Region Hannover. Elektrotechnik, Altenpflege oder Gastronomie? Mit rund 300 Bildungsgängen an den 14 berufsbildenden Schulen ist das Bildungsangebot breit gefächert und reicht von berufseinführenden Bildungsgängen, wie der Berufseinstiegsklasse und dem Berufsvorbereitungsjahr, über die berufliche Bildung im dualen System bis hin zu Weiterbildungsangeboten im vollzeitschulischen Bereich. (weiterlesen…)

15.12.2016 Hemmingen

B 3 (Umgehung Hemmingen): Sperrung der Weetzener Landstraße (K 221)

Behinderungen zwischen Hemmingen und Devese ab 2. Januar 2017
Im Zuge des Neubaus der B 3/ Ortsumgehung Hemmingen (Region Hannover) gehen die Arbeiten zur Herstellung der Anschlussstelle Devese in die nächste Phase. Nachdem die Bautätigkeiten seit Spätsommer abseits der alten Kreisstraßentrasse konzentriert werden konnten, wird nun die Vollsperrung der K 221 (Weetzener Landstraße) unabdingbar. (weiterlesen…)

13.12.2016 Hemmingen, Region

Römisches Marschlager: Kiesabbau unter Auflagen möglich

Region

Denkmalschutzbehörde der Region gibt Stellungnahme im Planfeststellungsverfahren ab – Entscheidung erst im neuen Jahr
Hannover/Hemmingen. Im laufenden Planfeststellungsverfahren für eine weitere Kiessandgewinnung durch ein Betonbauunternehmen am Standort Hemmingen hat die Region Hannover jetzt ihre Stellungnahme als Untere Denkmalschutzbehörde abgegeben. Nach Einschätzung der Behörde lassen die erkannten Befunde und das bislang geborgene Fundmaterial den Schluss zu, dass durch den (weiterlesen…)

frühere Nachrichten »


Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Der Ricklinger Deich
Dies ist Fidele Dörp!