Aktuelle Informationen, Nachrichten und Meinungen aus der Region Hannover

FD Region Hannover

Dienstag, 21. November 2017 · Fidele Dörps Regionseiten
Neueste Kommentare

Werbung

11.02.2016 Burgdorf

Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen: „Meckerabend“ beschließt stärkere Öffentlichkeitsarbeit

2015 ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr aus Sicht der Musiker
(rn) Hänigsen. Wie zu Beginn jedes Jahres trafen sich am vergangenen Wochenende die Musiker des Feuerwehrmusikzuges Burgdorf-Hänigsen wieder zu ihrem „Meckerabend“, wie dort traditionell die Jahreshaupversammlung genannt wird und auf der es auch einmal turbulent zugehen kann.

Wie auch in den letzten Jahren wurde wieder humorvoll und fröhlich deutlich, wie sehr im Musikzug Kameradschaft gelebt wird.

Vor vollem Haus konnte Corpsführer Heiko Sacher (Hänigsen) davon berichten, dass der Musikzug zusammen mit seinem Jugendorchester erneut gewachsen ist und so mit 43 Frauen und Mädchen und 42 Männern und Jungen aktuell 85 Mitglieder hat. Damit sei der Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen mit Abstand der größte in der Region, nächstgrößere hätten etwa 60 Musiker. Das dies so sei, läge besonders an dem Miteinander im Musikzug, dem großen Engagement der Ausbilder und an der Arbeit von Alexander Dunkel (Dirigent des Musikzugs) und Frank Möhle (Leiter des Jugendorchesters). In 2015 sind mit insgesamt 127 Auftritten und Proben 11.155 Dienststunden geleistet worden.

Angemahnt wurde auf dem Meckerabend, dass die Öffentlichkeitsarbeit des Feuerwehrmusikzugs verbessert werden könnte, bisher sei eher wenig über ihn in der Öffentlichkeit zu lesen oder zu sehen. Auf Vorschlag des stellv. Corpsführer Rüdiger Nijenhof wurde einem bisher vierköpfigem Team unter seiner Leitung die Stärkung der Öffentlichkeitsarbeit übertragen. Infolge dieses Beschlusses wurde eine neue Facebookseite des Musikzugs erstellt und wird aktuell die Internetseite www.feuerwehmusikzug-burgdorf-haenigsen.de überarbeitet. Der Feuerwehrmusikzug möchte mit seiner stärkeren Öffentlichkeitsarbeit seine Präsenz verbessern und zugleich auch Fans und Sympathisanten die Möglichkeit der Interaktion geben. „Wir freuen uns darüber, wenn unsere Öffentlichkeitsarbeit nicht nur eine Einbahnstraße ist,“ so Rüdiger Nijenhof.

Als gern gesehene offizielle Gäste waren die stellv. Ortsbrandmeister Klaus Stutzke (Hänigsen) und Simon Grabow (Burgdorf) anwesend, zudem hatte es der erklärte Fan des Musikzugs, Ortsbrandmeister und stellv. Stadtbrandmeister Florian-Otto Bethmann (Burgdorf) dieses Jahr erneut möglich gemacht und nahm, trotz terminlicher Schwierigkeiten, am Meckerabend teil. Die Gäste machten in ihren kurzen und mit starkem Applaus bedachten Grußworten deutlich, wie sehr sie die Arbeit des Musikzugs schätzen und dankten insb. für die Unterstützung und Bereicherung der Feuerwehveranstaltungen. Besonders hingewiesen wurde an dieser Stelle bereits auf den jeweils bevorstehenden Tag der offenen Tür (in Hänigsen am 22.05.2016 und in Burgdorf am 04.06.2016), an denen der Musikzug sich aktiv in bewährter Form beteiligen wird.

(Pressemitteilung Musikzug der Freiwilligen Feuerwehren Burgdorf-Hänigsen, Rüdiger-Mirco Nijenhof, 11.02.2016)

  • Sie lesen einen Archiv-Beitrag!
    Möglicherweise sind die Kontaktinformationen und Links im Artikel veraltet. Um die aktuellen Meldungen zu lesen, nutzen sie bitte die Stichworte unten oder gehen Sie zur Startseite, wo immer die neuesten Nachrichten zu finden sind.
  •  
  • Stichworte
  •  
  • Artikel veröffentlicht am 11.02.2016
  •  
  •  
  • Wir veröffentlichen auch Ihre Nachrichten!

Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Schünemannplatz

Kein Kommentar »

Einen Kommentar hinterlassen

Disclaimer: Die Herausgeber können nicht garantieren, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird. Es werden kurze Kommentare, die keine externen Links enthalten, bevorzugt. Die Herausgeber behalten sich vor die Kommentare zu bearbeiten. Die veröffentlichten Kommentare geben nicht die Meinung der Herausgeber dieser Website bzw. den Betreibern des Netzwerkes Fidele Dörp wieder.
Bitte beachten Sie, dass mit dem Absenden Ihr angegebener Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Datenschutz im Netzwerk Fidele Dörp


Dies ist Fidele Dörp!