Aktuelle Informationen, Nachrichten und Meinungen aus der Region Hannover

FD Region Hannover

Freitag, 23. Oktober 2020 · Fidele Drps Regionseiten
Neueste Kommentare
10.11.2014 Region

Region im Dialog zum Logistikstandort Hannover: Was folgt aus Industrie 4.0?

Veranstaltung im Haus der Region
Hannover. Die intelligente Fabrik smart factory von morgen ist wandlungsfähig und ergonomisch, sie setzt Ressourcen effizient ein und integriert Geschäftspartner und Kunden in Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse. Doch was bedeutet das konkret für den Logistikstandort Hannover? Vor welche Herausforderungen stellt die vierte industrielle Revolution die hier ansässigen Dienstleister und Arbeitskräfte? Welchen Anforderungen müssen künftige Ansiedlungen und neue Infrastrukturprojekte gerecht werden? Diesen Fragen geht die Veranstaltung Region im Dialog: Logistikstandort Hannover Was folgt aus Industrie 4.0? am

Montag, 24. November 2014, 17.30 Uhr
Haus der Region, Raum N001, Hildesheimer Straße 18, 30169 Hannover

nach. Eingangs sorgt der Impulsvortrag Logistik 4.0. von Prof. Dr. Michael Henke, Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, für Gesprächsstoff. Anschließend diskutieren Peter Abelmann (SCI Verkehr GmbH), Hansgeorg Böttcher (Schenker Deutschland AG, Kontraktlogistik/SCM), Roland Hennebach (ProLogis Germany Management GmbH), Dr. Constanze Kurz (IG Metall), Prof. Dr. Michael Henke (Fraunhofer IML) sowie Wirtschaftsdezernent Ulf-Birger Franz (Region Hannover) über den Logistikstandort Hannover fit für die Zukunft?. Das Publikum hat die Möglichkeit, sich direkt in das von Lutz Lauenroth moderierte Gespräch einzubringen.

Die Region Hannover hat sich in den letzten Jahren zu einem der bedeutendsten Logistikstandorte in Deutschland entwickelt. Mehr als 7.800 Arbeitsplätze sind in den vergangenen zehn Jahren durch logistische Investitionen entstanden. Logistik und Industrie sind dabei eng miteinander verflochten: Nach der erfolgreichen Einführung schlanker Produktionsprozesse werden die Entwicklungen unter dem Stichwort Industrie 4.0. immer wichtiger auch für die Logistik. Angetrieben durch Entwicklungen in den IuK mit Echtzeitsensoren, autonomen Produkten und mobilen Kommunikationstechniken reagiert die industrielle Produktion noch schneller auf wechselnde Kundenwünsche. Auf diese zunehmend vernetzte Welt muss auch die Logistik noch schneller reagieren.

Anmeldungen für die Veranstaltung Region im Dialog: Logistikstandort Hannover Was folgt aus Industrie 4.0? nimmt das Team Wirtschaftsförderung der Region Hannover, bis zum 14.11.2014, unter Telefon (0511)616-23236, per Fax (0511)616-23454 oder Email entgegen.

(Pressemitteilung Region Hannover, 10.11.2014)

  • Sie lesen einen Archiv-Beitrag!
    Mglicherweise sind die Kontaktinformationen und Links im Artikel veraltet. Um die aktuellen Meldungen zu lesen, nutzen sie bitte die Stichworte unten oder gehen Sie zur Startseite, wo immer die neuesten Nachrichten zu finden sind.
  •  
  • Stichworte
  •  
  • Artikel verffentlicht am 10.11.2014
  •  
  •  
  • Wir verffentlichen auch Ihre Nachrichten!

Schünemannplatz

Dies ist Fidele Drp!