Aktuelle Informationen, Nachrichten und Meinungen aus der Region Hannover

FD Region Hannover

Montag, 20. November 2017 · Fidele Dörps Regionseiten
Neueste Kommentare

Werbung

28.08.2014 Die Linke, Hannover, Piratenpartei

LINKE & PIRATEN: Y-Verkehr der üstra nervt Fahrgäste

Gruppe LINKE & PIRATEN in der RegionsversammlungOhne Taktausdünnung abschaffen!
Antrag im Verkehrsausschuss der Region

Auf den Stadtbahnlinien 2 und 8 werden die Bahnen ab 21 Uhr und sonntags ganztägig geteilt und fahren in verschiedene Richtungen weiter: Der vordere Wagen fährt nach Rethen, der hintere zum Endpunkt Messe-Nord. Die sogenannte Y-Linie, zu erkennen an einer durchgestrichenen Ziffer 2, sucht man im Liniennetzplan der üstra vergebens. Im Winter wird es noch komplizierter, weil der Wagenzug bei Frost nicht auseinandergekoppelt wird, sondern ungeteilt nach Rethen (Linie 2) oder Messe/Nord (Linie 8) weiterfährt. Der „Y-Verkehr“ entfällt zudem bei bestimmten Veranstaltungen auf dem Messegelände.

All das erzeugt große Verwirrung und Ärger bei den Fahrgästen, weil viele am falschen Ziel ankommen. Aussagen von Betroffenen wie „Ich hasse die üstra“ sind durchaus üblich. Von vermeidbaren Falschfahrten besonders betroffen sind Gelegenheitsfahrer, Blinde und Sehbehinderte. Kritik am „Y-Verkehr“ kommt entsprechend vom Regionalverein des Landesblinden- und Landessehbehinderten-Verbandes und von der hannoverschen Verkehrs AG der Körperbehindertenverbände.

Befürworter des „Y-Verkehrs“ verweisen auf Zugteilungen beim ICE, die dort problemlos ablaufen. „Dieser Vergleich hinkt, weil im ICE viel Personal mitfährt“, sagt Michael Fleischmann, Vorsitzender der Gruppe LINKE & PIRATEN in der Regionsversammlung. „Das Personal informiert die Fahrgäste rechtzeitig und individuell und begleitet sie bei Bedarf in den richtigen Zugteil.“

Im Verkehrsausschuss der Region ist zudem herausgekommen, dass der „Y-Verkehr“ rote Zahlen schreibt und selbst die üstra nichts vom Zugteilen hält, „aus betrieblichen Gründen“, wie es heißt. Um den ungeliebten „Y-Verkehr“ aufs Abstellgleis zu schieben, haben LINKE & PIRATEN beantragt, diesen abzuschaffen, ohne dass die Bahnen weniger fahren.

(Pressemitteiling Gruppe LINKE & PIRATEN in der Regionsversammlung, 28.08.2014)

  • Sie lesen einen Archiv-Beitrag!
    Möglicherweise sind die Kontaktinformationen und Links im Artikel veraltet. Um die aktuellen Meldungen zu lesen, nutzen sie bitte die Stichworte unten oder gehen Sie zur Startseite, wo immer die neuesten Nachrichten zu finden sind.
  •  
  • Stichworte
  •  
  • Artikel veröffentlicht am 28.08.2014
  •  
  •  
  • Wir veröffentlichen auch Ihre Nachrichten!

Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Der Ricklinger Deich

Kein Kommentar »

Einen Kommentar hinterlassen

Disclaimer: Die Herausgeber können nicht garantieren, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird. Es werden kurze Kommentare, die keine externen Links enthalten, bevorzugt. Die Herausgeber behalten sich vor die Kommentare zu bearbeiten. Die veröffentlichten Kommentare geben nicht die Meinung der Herausgeber dieser Website bzw. den Betreibern des Netzwerkes Fidele Dörp wieder.
Bitte beachten Sie, dass mit dem Absenden Ihr angegebener Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Datenschutz im Netzwerk Fidele Dörp


Dies ist Fidele Dörp!