Aktuelle Informationen, Nachrichten und Meinungen aus der Region Hannover

FD Region Hannover

Samstag, 22. September 2018 · Fidele Dörps Regionseiten
Neueste Kommentare

Werbung

19.08.2014 Seelze

Keine Windkraftanlage auf dem Heisterberg

Nach Gesprächen mit der Region Hannover gab enercity gestern bekannt, dass die Planung für eine Windkraftanlage auf dem Heisterberg eingestellt wird. Freude und Erleichterung waren zu spüren, als die Anwohner davon erfuhren, dass die Region Hannover den Bau einer raumbedeutsamen Windkraftanlage auf dem Heisterberg ablehnt. In einer Presseerklärung von enecitiy werden hierfür Konflikte in den Bereichen Siedlungsentwicklung und Freiraumsicherung genannt. Denn der Heisterberg steht als Teil des Freiraumsystems der Region Hannover unter besonderem Schutz. Das Freiraumsystem besteht aus zusammenhängenden Parks, Gärten, Wiesen und Wäldern und anderen unbebauten Flächen im Umland und innerhalb der Stadt Hannover. Es erfüllt vielfältige ökologische Funktionen, dient der Naherholung und trägt zur hohen Lebensqualität der Region bei. Genau in diesem Gebiet plante Enercity den Bau einer 140 Meter hohen Windkraftanlage.

Die Bürgerinitiative Heisterberg, die sich für den Erhalt der hohen Lebensqualität in den Stadteilen rund um den Heisterberg einsetzt, dankt allen Akteuren für ihr schnelles Handeln. So wurde ein langwieriges und nervenaufreibendes Verfahren verhindert. Schon in der kurzen Zeit, die seit Bekanntwerden der Pläne im Juli vergangen ist, wuchsen die Sorgen der Anwohner. Denn mit dem Betrieb der Windkraftanlage wären erhebliche akustische und visuelle Beeinträchtigungen einher gegangen. Das nächste Haus in Letter-Süd hätte nur rund 420 Meter von der Windkraftanlage entfernt gestanden. Unverbaute, grüne Naherholungsgebiete im städtischen Raum sind ein hohes Gut. Daher ist es wichtig, dass der Freiraumschutz, neben anderen Kernthemen wie dem Klimaschutz, auch im kommenden Regionalen Raumordungsprogramm 2015 der Region Hannover seinen festen Platz behält.

(Pressemitteilung Bürgerinitiative Heisterberg, Kirsten Mara Rohs, 19.08.2014)


30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Die Ricklinger Plakatwand
Dies ist Fidele Dörp!