Aktuelle Informationen, Nachrichten und Meinungen aus der Region Hannover

FD Region Hannover

Mittwoch, 11. Dezember 2019 · Fidele Drps Regionseiten
Neueste Kommentare

Werbung

18.03.2014 FDP, Hannover, Region

Heiner Werner neuer FDP-Bezirkschef

FDP-Bezirksverband Hannover-Hildesheim wählt neuen Vorstand
Hannover. Heiner Werner (Nienburg) ist neuer Chef des FDP-Bezirksverbandes Hannover-Hildesheim. Der 56- jährige Studienrat, der bereits in der vierten Wahlperiode im Nienburger Stadtrat sitzt, löst damit die ehemalige hannoversche Bundestagsabgeordnete Dr. Claudia Winterstein ab. Winterstein hatte nach acht Jahren an der Spitze des größten Bezirksverbandes der Niedersächsischen FDP nicht wieder kandidiert. Werner sprach sich in seiner Bewerbungsrede im Intercity-Hotel Hannover dafür aus, dass vor allem die Bereiche Wirtschaft und Bildung im Vordergrund stünden und die FDP sich für aktive Bürgerinnen und Bürger weiter öffnen werde.

Auf dem jüngsten Bezirksparteitag der FDP Hannover-Hildesheim setzte sich Heiner Werner im 2. Wahlgang mit 52,3 % Delegiertenstimmen gegen seinen Mitbewerber Dirk Weissleder (Laatzen) durch. Weissleder wurde von den Delegierten jedoch mit 95,1 Prozent zum stellvertretenden Bezirksvorsitzenden gewählt. Weitere Stellvertreter sind Paul-Egon Mense (Rinteln) und Winfried Schirm (Sarstedt). Im Amt des Schatzmeisters wurde Andreas Bingemer (Hannover) und als Schriftführerin Wencke Boldt (Garbsen) bestätigt. Zu Beisitzern im Bezirksvorstand wurden der ehemalige Generalsekretär der Bundes-FDP Patrick Döring (Hannover) und Hannovers FDP-Ratsfraktionschef Wilfried H. Engelke gewählt sowie Dr. Bernd Fell (Sarstedt), Knut Gerschau (Hannover), Andrea Giese (Wedemark), Jörg Hille (Marklohe), Thomas Iseke (Neustadt), Dr. Ralf Kirstan (Rinteln) und Dr. Matthias Wilkening (Hannover).

Dr. Ralf Kirstan, Patrick Döring, Wilfried Engelke, Dirk Weissleder, Wencke Boldt, Heiner Werner, Andrea Giese, Jörg Hille, Paul Egon Mense, Thomas Iseke, Winfried Schirm

Dr. Ralf Kirstan, Patrick Döring, Wilfried Engelke, Dirk Weissleder, Wencke Boldt, Heiner Werner, Andrea Giese, Jörg Hille, Paul Egon Mense, Thomas Iseke, Winfried Schirm

Im Rahmen des Bezirksparteitages machte die Spitzenkandidatin der FDP Niedersachsen zur Europawahl, die Europaabgeordnete Gesine Meißner (Wennigsen), deutlich, dass die Liberalen im Europaparlament gebraucht werden, damit die Bürokratie sich nicht weiter ausbreitet. Als positives Beispiel führte Meißner an, dass aufgrund ihres Wirkens im Parlament Handwerksbetriebe, die nur regional tätig seien, von der Tachografenpflicht ausgenommen seien, was erheblich zur Bürokratievermeidung beigetragen habe. Überlegungen, Staubsauger nur noch mit einer Leistung von 900 Watt oder weniger in der EU zu erlauben, bezeichnete Meißner als absurd.

(Pressemitteilung FDP Bezirksverband Hannover-Hildesheim via FDP Kreisverband Region Hannover, 18.03.2014)

  • Sie lesen einen Archiv-Beitrag!
    Mglicherweise sind die Kontaktinformationen und Links im Artikel veraltet. Um die aktuellen Meldungen zu lesen, nutzen sie bitte die Stichworte unten oder gehen Sie zur Startseite, wo immer die neuesten Nachrichten zu finden sind.
  •  
  • Stichworte
  •  
  • Artikel verffentlicht am 18.03.2014
  •  
  •  
  • Wir verffentlichen auch Ihre Nachrichten!

Traditionelle Weihnachtsmusik der Humboldtschule in St.  Augustinus am 10. Dezember 2019
Adventskonzert mit dem Chor Taktvoll und Adventsmarkt der Kolpingsfamilie Hannover-Ricklingen
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp
Dies ist Fidele Drp!