Aktuelle Informationen, Nachrichten und Meinungen aus der Region Hannover

FD Region Hannover

Sonntag, 17. Dezember 2017 · Fidele Dörps Regionseiten
Neueste Kommentare

Werbung

12.11.2013 Region

Renate Conrad setzt sich für gleichwertige Lebensbedingungen ein

Region

Neue Beauftragte der Region für Menschen mit Behinderungen stellt sich vor
Region Hannover. Die Region Hannover hat eine neue Beauftragte für Menschen mit Behinderungen: Am 1. Dezember löst Renate Conrad den bisherigen Beauftragten Hans-Christoph Brehmer ab. Am Dienstag (12. November 2013) hat sie sich und ihre Ziele in einer Auftaktveranstaltung Interessengruppen, Behindertenverbänden und anderen Akteurinnen und Akteuren vorgestellt und für eine enge Zusammenarbeit geworben. „Ich benötige Ihre Unterstützung, Ihren Rat und Ihre Ideen, damit es in dieser Gesellschaft normal wird, anders zu sein“, appellierte sie. Nach der offiziellen Vorstellung gab die Veranstaltung denn auch gleich in kleinen Diskussionsforen den Raum, um Wünsche und Anregungen an die Beauftragte für Menschen mit Behinderten zu formulieren. Conrad kündigte an, als ersten Schritt das Regionsforum für Menschen mit Behinderungen wieder zu aktivieren, das wegen der Vakanz der Stelle zuletzt nicht getagt hatte.

Hauke Jagau und Renate Conrad

Hauke Jagau und Renate Conrad

Renate Conrad ist seit mehr als 40 Jahren bei der Region Hannover bzw. ehemals beim Landkreis Hannover beschäftigt. Die Anliegen und Bedürfnisse von Menschen mit Handicap kennt sie gut: Seit 1998 arbeitet sie in der Eingliederungshilfe für Behinderte, seit 2007 als Leiterin des Teams Steuerung der Eingliederungshilfe. „Als ich die Stellenausschreibung für die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen las, habe ich mir gedacht: Das ist eine Aufgabe, die ich in Zukunft wahrnehmen möchte. Ich beschäftige mich schon lange mit den Rechten und Interessen behinderter Menschen. Diese Aufgabe eröffnet mir die Möglichkeit, mich mit meiner ganzen Kraft für die Rechte von behinderten Menschen in dieser Gesellschaft einzusetzen“, sagt die Burgdorferin.

Zu den Themenfelder, in denen sich Renate Conrad künftig einsetzen will, gehören die Integration behinderter Menschen in den ersten Arbeitsmarkt, die Schaffung von barrierefreiem Wohnraum und Barrierefreiheit im Öffentlichen Personennahverkehr – dafür hatte sich auch ihr Vorgänger Hans-Christoph Brehmer stark gemacht. „Ich möchte mich als Ansprechpartnerin und Multiplikatorin zur Verfügung stellen, in der Öffentlichkeit für mehr Solidarität werben und mich für die Inklusion behinderter Menschen einsetzen“, sagt die Beauftragte.

(Pressemitteilung Region Hannover, 12.11.2013)

  • Sie lesen einen Archiv-Beitrag!
    Möglicherweise sind die Kontaktinformationen und Links im Artikel veraltet. Um die aktuellen Meldungen zu lesen, nutzen sie bitte die Stichworte unten oder gehen Sie zur Startseite, wo immer die neuesten Nachrichten zu finden sind.
  •  
  • Stichworte
  •  
  • Artikel veröffentlicht am 12.11.2013
  •  
  •  
  • Wir veröffentlichen auch Ihre Nachrichten!

Musik in St. Augustinus zu Weihnachten 2017
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Kein Kommentar »

Einen Kommentar hinterlassen

Disclaimer: Die Herausgeber können nicht garantieren, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird. Es werden kurze Kommentare, die keine externen Links enthalten, bevorzugt. Die Herausgeber behalten sich vor die Kommentare zu bearbeiten. Die veröffentlichten Kommentare geben nicht die Meinung der Herausgeber dieser Website bzw. den Betreibern des Netzwerkes Fidele Dörp wieder.
Bitte beachten Sie, dass mit dem Absenden Ihr angegebener Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Datenschutz im Netzwerk Fidele Dörp


Dies ist Fidele Dörp!