Aktuelle Informationen, Nachrichten und Meinungen aus der Region Hannover

FD Region Hannover

Mittwoch, 08. Dezember 2021 · Fidele Dörps Regionseiten
Neueste Kommentare
26.02.2010 Garbsen

Angebote für Kinder und Jugendliche in Garbsen

Großes Stadtteilforscherprojekt für Kinder und Jugendliche in Frielingen: Anmeldung am 11. März
Garbsen (stp). Wie kinderfreundlich ist mein Stadtteil? Unter dem Motto „Frielingen auf der Spur“ sind Mädchen und Jungen aus Frielingen in den Osterferien, von Montag, 22., bis Freitag, 26. März 2010, herzlich eingeladen, ihr Umfeld genau unter die Lupe zu nehmen.

Anhand verschiedener Forscheraufträge erkunden sie beim zehnten großen Stadtteilforscherprojekt der Jugendpflege als Experten in eigener Sache, wie kinder- und jugendfreundlich ihr Stadtteil ist. Dabei erarbeiten sie auch Verbesserungsvorschläge. Anmelden können sich alle Kinder und Jugendliche aus Frielingen, die mindestens die dritte Klasse besuchen und nicht älter als 14 Jahre sind.

Ausgangspunkt ist die Forscherstation in den Räumen der Grundschule Frielingen, Mühlenweg 12. Dort werden die Kinder und Jugendlichen am Montag, 22. März, um 10 Uhr mit einem Forscherausweis und einer Forscherausrüstung ausgestattet. Für den Forscherausweis ist bitte ein Foto mitzubringen. Anschließend werden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt und können sich verschiedene Forschungsaufträge aushändigen und erklären lassen.

Die jungen Forscher sind täglich von 10 bis 13 Uhr unterwegs. Ihre Aufträge beschäftigen sich mit Themen wie „Spielplatztest“, „Verkehrssicherheit“, „Historische Spuren“ und „Naturerkundung“. Bei einigen Forscheraufträgen bekommen die Gruppen zusätzlich noch weitere Ausrüstungsgegenstände wie Aufnahmegeräte.

Als Ausgleich zum Forschen kann rund um den Bauwagen der Mobilen Jugendarbeit und in der Sporthalle gespielt werden. Zusätzlich können die Nachwuchsforscher ihrer Fantasie und Kreativität beim Bau ihres „Traum-Dorfes: Frielingen, wie es uns gefällt!“ freien Lauf lassen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Ein kleiner Rucksack mit einem kleinen Imbiss und einem Getränk, wetterfeste Kleidung und das Passbild für den Forscherausweis sollten nicht vergessen werden.

Die mit Spannung erwarteten Ergebnisse stellen die Forscherkids gemeinsam mit der Jugendpflege am Freitag, 26. März, um 17 Uhr in der Sporthalle des SV Frielingen öffentlich vor. Dazu sind kleine und große Gäste herzlich eingeladen.

Das Stadtteilforscherprojekt wird in der Woche vor den Osterferien in den Schulen vorgestellt, dabei erhalten die Kinder und Jugendlichen eine persönliche Einladung.

Die Anmeldungen für das kostenlose Beteiligungsprojekt nimmt die Mobile Jugendarbeit ab Donnerstag, 11. März, ab 14 Uhr, unter der Telefonnummer (0 51 37) 7 03 5 61 an. Dort gibt es auch weitere Informationen.

Die städtische Jugendpflege veranstaltet das Stadtteilforscherprojekt in Kooperation mit dem Polizeirevier Garbsen, der Grundschule Frielingen, dem NABU Garbsen, der Evangelischen Kirchengemeinde Horst/Frielingen und es wird von vielen freiwilligen Helfern und Bewohnern aus Frielingen unterstützt.

Bilderbuchkino im März: Stadtbibliothek zeigt „Ganz viele Gefühle“


Garbsen (stp)
. Die Stadtbibliothek am Planetenring 9 lädt alle Kinder ab vier Jahren herzlich zum Bilderbuchkino am Mittwoch, 10., und Donnerstag, 11. März, jeweils um 15.30 Uhr, ein. Die Vorführungen dauern rund 45 Minuten, der Eintritt ist frei.

Im März-Bilderbuchkino dreht sich alles um die Liebe. In der originellen Bildergeschichte „Ein kleines Krokodil mit ziemlich viel Gefühl“ ist das Krokodil schwer verliebt. Seit Tagen läuft es ruhelos umher, mal ist ihm kalt, mal ist ihm heiß. Manchmal ist das Krokodil zu Tode betrübt und manchmal könnte es vor Glück die ganze Welt umarmen. Doch leider hat es sich ausgerechnet in die Giraffe verliebt, die es wegen ihrer Größe gar nicht wahrnimmt.

In „Ich hab dich einfach so lieb“ will Polo, der kleine Eisbär, unbedingt wissen, wie seine Mama ihn lieb hat. Mama Pinguin hat seinen Freund Pingi nämlich mit ihren Flügeln lieb, dort hält sie ihn schön warm und trocken. Und die kleine Robbe Felix erzählt, dass seine Mama ihn mit ihren Flossen lieb hat. Die Geschichte erzählt in wunderschönen Bildern von Vertrauen und Zuneigung.

Pressemitteilung 26.02.2010, Stadt Garbsen

  • Sie lesen einen Archiv-Beitrag!
    Möglicherweise sind die Kontaktinformationen und Links im Artikel veraltet. Um die aktuellen Meldungen zu lesen, nutzen sie bitte die Stichworte unten oder gehen Sie zur Startseite, wo immer die neuesten Nachrichten zu finden sind.
  •  
  • Stichworte
  •  
  • Artikel veröffentlicht am 26.02.2010
  •  
  •  
  • Wir veröffentlichen auch Ihre Nachrichten!

Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Dies ist Fidele Dörp!