Aktuelle Informationen, Nachrichten und Meinungen aus der Region Hannover

FD Region Hannover

Dienstag, 26. März 2019 · Fidele Dörps Regionseiten
Neueste Kommentare

Werbung

28.09.2006 Hannover, Region

Neue günstige Monatskarte für Pendler zwischen Hameln-Pyrmont und Hannover

Region

Bahn frei: Ab dem 01. Oktober 2006 gilt auch für Hameln der Regionaltarif des Großraum-Verkehr Hannover (GVH)
Hannover/Hameln - Ab dem 01. Oktober 2006 bietet der Großraum-Verkehr Hannover (GVH) in Zusammenarbeit mit der Region Hannover seinen Regionaltarif jetzt auch für den Landkreis Hameln-Pyrmont an. Mit diesem Angebot können Inhaber von Zeitkarten (GVH-MobilCards) auf den Bahnstrecken aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont in das Tarifgebiet des GVH zu einem besonders günstigen Preis fahren.

Die GVH-MobilCards mit Regionaltarif gelten für Fahrten mit den Zügen der DB Regio, der eurobahn sowie der metronom auf den Bahnstrecken Bad Pyrmont - Hameln - Springe und Hessisch Oldendorf - Hameln - Coppenbrügge - Voldagsen - Sarstedt. Je nach gewählter Tarifzone gelten die Cards auch innerhalb des GVH-Gebietes in allen Bussen, Stadtbahnen, S-Bahnen und Nahverkehrszügen sowie auf den GVH-Regionaltarifstrecken nach Celle, Peine, Bückeburg und Schwarmstedt. Die Einführung des Regionaltarifs wird gefördert von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG).

Zur Zeit nutzen täglich über 800 Pendler die Verbindungen zwischen den Bahnhöfen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Zielen in der
Region Hannover zum geltenden - und teureren - Bahntarif. Für die Nutzung der Busse und (Stadt-) Bahnen in der Region Hannover müssen sie zusätzlich Tickets oder Cards erwerben. “Künftig reicht eine Monatskarte für alle Fahrten zwischen Hameln und Hannover”, erläuterte Dr. Hans-Georg Martensen, Verkehrsdezernent der Region Hannover, bei der Vorstellung des Tarifs im Hamelner Kreishaus die Vorzüge der neuen Regelung, “und die ist im Preis meist deutlich günstiger als die beiden alten Karten zusammen.”

Für einen erwachsenen Pendler, der die Schienenverbindung zwischen Bad Pyrmont und Hannover - mit Anschlussfahrten im Verkehrsverbund GVH - nutzt, bedeutet der Regionaltarif eine Ersparnis von rund 50 Euro im Monat: Statt 205,50 Euro sind für die neue MobilCard nur noch 153 Euro fällig. Wer in Osterwald in die eurobahn und den metronom mit Ziel Hannover-Hauptbahnhof steigt, zahlt statt 175 nur noch 133 Euro monatlich. “Noch mehr spart, wer seine GVH-Cards im Abo bezieht”, darauf wies Dr. Martensen hin.

Für Rüdiger Butte, Landrat des Landkreises Hameln-Pyrmont, eine Rechnung, die aufgeht: “Der Regionaltarif ist ein attraktives Angebot.” Den Pendlerinnen und Pendlern, die täglich mit der Bahn zwischen dem Landkreis Hameln-Pyrmont und der Region Hannover unterwegs sind, eröffne sich ab dem 01. Oktober 2006 ein gemeinsames Tarifgebiet, das acht Haltepunkte und Bahnhöfe im Landkreis Hameln-Pyrmont mit über 50 Stationen im GVH-Gebiet verbindet.

Der Landrat wies auf den enormen Kalkulationsaufwand hin, den die Tarifexperten von Region Hannover, Landkreis Hameln-Pyrmont und GVH zu leisten gehabt hätten: “Über 400 Fahrtverbindungen von drei Eisenbahnverkehrsunternehmen mussten unter dem Gesichtspunkt einer für alle Partner fairen Tarifharmonisierung durchgerechnet werden.”

“Ich freue mich sehr, dass wir den Landkreis Hameln-Pyrmont als Partner für den Regionaltarif gewinnen konnten. Nach Schaumburg, Peine, Schwarmstedt, Celle, Nienburg und Hildesheim haben sich nun alle Gebietskörperschaften um die Region Hannover dieser Tarifkooperation zum Vorteil der Fahrgäste angeschlossen”, begrüßte Dr. Wolf Gorka, Geschäftsführer der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) die Einführung des Hameln-Tarifs. “Die bisherigen Erfahrungen mit dem Regionaltarif haben gezeigt: Wir konnten viele Menschen von der Straße auf die Schiene holen - so rechnet sich das günstige Angebot schnell und wir entlasten Straße und Umwelt.”

Nach Schätzung der Beteiligten werden durch die Einführung des Regionaltarifs Gesamtkosten durch Tarifmindereinnahmen in Höhe von 110.000 Euro im ersten Jahr und 50.000 Euro im zweiten Jahr anfallen. Diese Kosten teilen sich der Landkreis Hameln-Pyrmont und die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen etwa zur Hälfte. Die Region Hannover als Vertragspartner übernimmt die Marketingkosten zur Einführung des Tarifs. Die Vertragspartner erwarten, dass sich ab 2010 der Regionaltarif rechnen wird, das heißt, dass die aufgrund steigender Fahrgastzahlen zusätzlich anfallenden Einnahmen die Kosten des Tarifs decken werden.

Die Preisstufen des Regionaltarifs
Auf den Strecken im Landkreis Hameln-Pyrmont gilt der GVH-Regionaltarif für Fahrten in das GVH-Tarifgebiet oder aus dem GVH-Tarifgebiet hinaus. Die Fahrt muss also mindestens bis Springe oder Sarstedt gehen. Der Regionaltarif gilt nicht für Fahrten zwischen Bahnhöfen innerhalb des Landkreises Hameln-Pyrmont. Cards müssen deshalb mindestens die Tarifzone “Außenring1″ und die GVH-Tarifzone “Region” umfassen.

Der GVH-Regionaltarif ist nur für Monatskarten verfügbar. Für Einzelfahrten und für Schwerbehinderte gelten der Tarif und die Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn, der eurobahn und der Metronom.

Tarife

(Preise in Euro, Tarifstand 01.10.2006)

Die Preise für Fahrten mit Cards des Regionaltarifs richten sich nach der Anzahl durchfahrener Tarifzonen; beispielsweise benötigt man für drei durchfahrene Tarifzonen eine Card des 3-Zonen-Preises (R 3).

Beispielhafte Verbindungen für die sechs Preisstufen:
R 2: Bahn-Strecke von Bad Münder nach Springe mit Nutzung sämtlicher GVH-Verkehrsmittel in Tarifzone Region;
R 3: Bahn-Strecke von Bad Münder nach Weetzen mit Nutzung sämtlicher GVH-Verkehrsmittel in Tarifzone Region und Umland;
R 4: Bahn-Strecke von Hameln nach Bennigsen mit Nutzung sämtlicher GVH-Verkehrsmittel in Tarifzone Region;
R 5: Bahnstrecke von Bad Münder in das GVH-Tarifgebiet mit Nutzung sämtlicher GVH-Verkehrsmittel in allen Tarifzonen (Außenring 1 bis Hannover 1);
R 6: Bahnstrecke von Bad Pyrmont in das GVH-Tarifgebiet mit Nutzung sämtlicher GVH-Verkehrsmittel in den Zonen Außenring 2, Außenring 1, Region, Umland und Hannover 2;
R 7: Bahn-Strecke von Hameln in das GVH-Tarifgebiet mit Nutzung sämtlicher GVH-Verkehrsmittel in allen Tarifzonen (Außenring 3 bis Hannover 1).

Der IC-Aufpreis gilt für die IC-Nutzung auf allen Regionaltarifstrecken, auf denn IC-Verbindungen bestehen (Celle-Hannover, Peine-Hannover).

Die GVH-MobilCard im Regionaltarif ist eine Monatskarte, die von jedem genutzt werden kann, der sie bei sich führt. Sie ist scheckkartengroß und berechtigt abends ab 19.00 Uhr und am Wochenende zur kostenlosen Mitnahme weiterer Personen.

Der erste Geltungstag der GVH-MobilCard wird von den Nutzern selbst bestimmt. Wer zum Beispiel am 10. Oktober 2006 zum ersten Mal die MobilCard nutzen möchte, hat seine Fahrten von diesem eingetragenen Datum an bis zum 10. November 2006, 12.00 Uhr, bezahlt. Nur das Abo beginnt immer mit einem Monatsersten.

Im Abonnement gibt es die übertragbare oder persönliche GVH-MobilCard 1. und 2. Klasse, die GVH-MobilCard Senioren und das IC-Aufpreis-Abo. Dauerkunden erhalten ihre Fahrkarten für 12 Monate per Post zum Preis von 10 Monaten. Die einzelnen Beträge werden monatlich abgebucht.

Mitnahmeregelung
Mit der GVH-MobilCard im JahresAbo können von montags bis freitags ab 19.00 Uhr und an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig zusätzlich ein Erwachsener und drei Kinder unter 18 Jahren kostenlos mitgenommen werden. Die Mitnahmeregelung gilt nicht im IC.

Cards im Regionaltarif gibt es

  • Bei allen DB-ReiseZentren im GVH und in Bad Pyrmont und Hameln
  • an den DB-Ticketautomaten
  • und in den Zügen der eurobahn

Das Abonnement
Bestellscheine für das JahresAbo im Regionaltarif sind erhältlich im DB ReiseZentrumHannover Hbf und im
üstra Service Center City, Karmarschstr. 30/32,
30159 Hannover, Tel. (0511) 166 80
E-Mail: Abozentrale@uestra.de

Weitere Auskünfte
www.gvh.de
Tel. 0 18 03-1 94 49 (9 Cent pro Minute)
Mo. - Sa. 4.00 - 24.00 Uhr, So. 7.00 - 24.00 Uhr

Pressemitteilung 28.9.2006, Region Hannover, Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH, Verkehrsgesellschaft Hameln-Pyrmont

  • Sie lesen einen Archiv-Beitrag!
    Möglicherweise sind die Kontaktinformationen und Links im Artikel veraltet. Um die aktuellen Meldungen zu lesen, nutzen sie bitte die Stichworte unten oder gehen Sie zur Startseite, wo immer die neuesten Nachrichten zu finden sind.
  •  
  • Stichworte
  •  
  • Artikel veröffentlicht am 28.09.2006
  •  
  •  
  • Wir veröffentlichen auch Ihre Nachrichten!

Die Ricklinger Plakatwand
Dies ist Fidele Dörp!