Aktuelle Informationen, Nachrichten und Meinungen aus der Region Hannover

FD Region Hannover

Sonntag, 19. November 2017 · Fidele Dörps Regionseiten
Neueste Kommentare

Werbung

Monatsarchiv: Juli 2006

31.07.2006 Burgdorf

Tagesmutter/-vater werden

Burgdorf

Informationsveranstaltung im Jugendamt am Montag, d. 07.08.2006
Für Interessierte, die Tagesmutter/-vater werden wollen, bietet das Jugendamt eine Informationsveranstaltung am Montag, d. 07.08.2006, um 15.00 Uhr, im Rathaus I, Zimmer 20, an. (weiterlesen…)

28.07.2006 Region

Foster sucht neues Zuhause

Region

Region hatte Schäferhundwelpen wegen fehlender Impfpapiere unter Quarantäne gestellt
Kurz nach Ostern traf ein 7 Wochen alter Schäferhund-Welpe aus Kirgisien am Flughafen Hannover ein. Offensichtlich war der niedliche Hund zum Verkauf bestimmt, da sich sofort sein zukünftiger Besitzer meldete und versuchte, den Welpen “freizukaufen”. Der Mann aus Kirgisien, der das Hundebaby mitgebracht hatte, hat sich bei der Region Hannover nie wieder gemeldet. Jetzt sucht die Region ein neues Zuhause für den kleinen Hund, der inzwischen von den Tierärzten auf den Namen “Foster” getauft wurde. (weiterlesen…)

Seiten: 1 2 3 4

28.07.2006 Garbsen

Teilsanierung von Fahrbahndecken ‘Auf der Horst’ und ‘Am Hasenberge’

Garbsen

Garbsen (stp). Geeignete Witterung vorausgesetzt, wird der Fahrbahnbelag in der Straße Auf der Horst von der Willehadi-Kirche bis zur Berenbosteler Straße in der Zeit von Freitag, 11., bis Montag, 14. August 2006, saniert.
Im Teilbereich zwischen der Berenbosteler Straße und dem Planetenring (EKZ) kann der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen mit Einschränkungen laufen. Im Teilbereich vom Planetenring (EKZ) bis zur Willehadi-Kirche wird der Verkehr als Einbahnstraße in Richtung Hannover geführt. (weiterlesen…)

28.07.2006 Garbsen

Vorbereitung läuft auf Hochtouren: Noch 150 Wahlhelfer gesucht

Garbsen

Garbsen (stp). Für die Kommunalwahl am Sonntag, 10. September, und eine mögliche Stichwahl am 24. September sucht die Stadt Garbsen weitere ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. “Wir freuen uns über 367 Aktive, die ihren Einsatz bereits zugesagt haben, bei einigen stehen die Antworten noch aus. Wir benötigen also noch rund 150 Bürgerinnen und Bürger, die bei den Wahlen helfen”, sagte Iris Metge, zuständig für die Wahlen. (weiterlesen…)

28.07.2006 Garbsen

Siebte Blues-Matinee-Garbsen: SHRI - das Highlight zum Abschluss

Garbsen

Garbsen (stp). Bei der sechsten und letzten Veranstaltung der diesjährigen Blues-Matinee am Sonntag, 6. August, um 11 Uhr am
Rathaus präsentiert die Einbecker Brauhaus AG die achtköpfige Bluesband SHRI.
Eine Blues-Harb, zwei Gitarren, eine Orgel, Drums, Bass und zwei kraftvolle Gesangsstimmen: SHRI kommen als Großband auch ohne Bläsersatz aus. Frontfrau Deborah Auletta ist mit ihrer natürlichen Ausstrahlung und ihrem Charme das Herz der Band und wird nach wenigen Takten zum Publikumsliebling. Zusammen mit Lee “The Hound” und den sechs anderen Bandmitgliedern vermittelt SHRI den Besuchern das Gefühl, “alte Bekannte” auf der Bühne zu sehen. (weiterlesen…)

28.07.2006 Hemmingen

Abfuhr der Restabfallsäcke in Arnum soll verbessert werden

Hemmingen

aha reagiert auf Beschwerde der Stadt Hemmingen
Bürgermeister Schacht-Gaida hatte sich am 24. Juli 2006 persönlich an den Zweckverband Abfallwirtschaft (aha) gewandt, weil aufgrund der späteren Abfallsammlung in Arnum, Restabfallsäcke durch Vögel, Katzen und Hunde zerrissen werden. Die beschädigten Säcke werden dann teilweise von der aha stehen gelassen, was zur Verschmutzung der Straßen und zu Mehrkosten für Bürgerinnen und Bürger führt. Der Zweckverband Abfallwirtschaft hat zugesagt, die Mitarbeiter nochmals darauf hinzuweisen, auch zerrissene Säcke mitzunehmen und Verschmutzungen im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu beseitigen. Eine zeitliche Verschiebung sei nicht möglich, weil die spätere Abfuhr dann in einem anderen Ortsteil durchgeführt werden müsste, was eine Problemverschiebung bedeuten würde.
„Ein Punktgewinn für unser Stadtbild,“ freut sich der Bürgermeister über die Zusage der aha.
Pressemitteilung 28.7.2006, Stadt Hemmingen

28.07.2006 Hemmingen

Stadt Hemmingen erhält Zuschüsse von proklima

Hemmingen

8.800 Euro für energetische Sanierungen bewilligt
Die Stadt Hemmingen erhält von proklima 5.900 Euro für die energetische Modernisierung der Mehrzweckhalle Harkenbleck und 2.900 Euro für die teilenergetische Sanierung der Grundschule Köllnbrinkweg. Am Altbau der Köllnbrinkschule wurde die Fassadendämmung auf einer Fläche von 580 m² verbessert. An der Mehrzweckhalle Harkenbleck wurden 530 m² Dachfläche und 694 m² Fassade mit Wärmedämmung versehen. Der Zuschuss entspricht etwa 5,3% der Gesamtkosten. „Die Wärmedämmung wird die Heizkosten spürbar senken,“ sagt Bürgermeister Schacht-Gaida, der energetische Maßnahmen bei Sanierungsmaßnahmen als unverzichtbar ansieht.
Pressemitteilung 28.7.2006, Stadt Hemmingen

28.07.2006 Region

Haupteingang der Region wird während der Ferien umgebaut

Region

Während der Schulferien wird die Region Hannover ihren Eingang an der Hildesheimer Strasse 20 umbauen. Vom 31. Juli bis voraussichtlich zum 25 August ist der Eingang komplett gesperrt.
Für Besucher bedeutet dies kleine Umwege beim Zugang zu den Dienststellen zum Haupthaus der Region. Einwohner, die Dienststellen oder auch nur das Casino im Haus der Region besuchen wollen, müssen in dieser Zeit auf den Eingang in der Maschstrasse 25 ausweichen. Das Bürgerbüro bleibt aufgrund der Bauarbeiten vom 31. Juli bis zum 5. August 2006 geschlossen. Ab dem 7. August ist nur ein eingeschränkter Betrieb möglich. An den drei darauf folgenden Samstagen (12.8., 19.8., 26.8.) bleibt das Bürgerbüro ebenfalls geschlossen. Für Besucher mit einer Gehbehinderung oder mit einem Kinderwagen wird an dem Eingang Maschstrasse 25 eine Klingel installiert. Ein Pförtner begleitet sie dann zu einem behindertengerechten Nebeneingang.
Pressemitteilung 28.7.2006, Region Hannover

27.07.2006 Hemmingen

Öffentliches Grün leidet unter Trockenheit - Anwohner können helfen

Hemmingen

Der Baubetriebshof kann aufgrund der extremen Trockenheit nicht den Durst aller Pflanzen in öffentlichen Grünanlagen stillen. Anwohner an städtischen Bäumen und öffentlichen Pflanzflächen werden deshalb um Mithilfe bei der Bewässerung gebeten, damit keine Pflanzen vertrocknen. Das öffentliche Grün und der Stadtsäckel werden es Ihnen danken!
Pressemitteilung 27.7.2006, Stadt Hemmingen

26.07.2006 Region

Wasserqualität in den Badegewässern unverändert gut - nur vier Seen mit Blaualgen belastet

Region

Gesundheitsamt gibt Entwarnung: keine Zerkarien im Ricklinger Dreiecksteich
Eine gute Nachricht bei der Hitzewelle kam am Mittwoch vom Fachbereich Gesundheit der Region. Die letzten Proben der 27 zugelassenen Badegewässer in der Region haben durchweg gute Ergebnisse geliefert. Dem Sprung ins kühle Nass steht nichts entgegen. Entwarnung gab es auch für den Ricklinger Kiesteich. Aufgrund der Meldung eines Badegastes über Hautausschlag nach dem Baden, war das Wasser auf Zerkarien untersucht worden. Ergebnis: es konnten keine Larven der Spulwürmer nachgewiesen werden. Sie sterben nach dem Eindringen in die Haut ab und lösen einen Hautausschlag aus. (weiterlesen…)

26.07.2006 Region

Die Region und ihre Tochtergesellschaften wollen noch familienfreundlicher werden

Region

Die Regionsverwaltung und die Tochtergesellschaften wie HanniT, die üstra, die Sparkasse Hannover oder auch die Kreissiedlungsgesellschaft wollen noch familienfreundlicher werden. Das ist das Ziel eines Zertifizierungsverfahrens von berufundfamilie, einer Initiative der Hertie Stiftung, das derzeit in den Unternehmen und der Verwaltung läuft. (weiterlesen…)

26.07.2006 Region

Fünf Jahre Klimaschutzagentur

Region

Anerkennung für regionale Netzwerk- und Beratungsarbeit
Fünf Jahre nach ihrer Gründung am 1. August 2001 hat sich die Klimaschutzagentur Region Hannover etabliert und genießt als Partnerin im Bereich der Wirtschaftsförderung hohe Anerkennung. Alle Gesellschafter, Beirats- und Fördervereinsmitglieder haben einhellig für die Weiterführung der Agentur um erneut fünf Jahre gestimmt. „Vor allem freut uns die große Unterstützung, die wir mittlerweile von Seiten der Wirtschaft erhalten,“ sagt Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur. So sei der Förderverein im Laufe der Jahre von neun auf 37 Mitglieder gewachsen. In den kommenden fünf Jahren werde die Agentur zudem von einem weiteren mittelständischen Unternehmen als Gesellschafter unterstützt. (weiterlesen…)

frühere Nachrichten »


Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Der Ricklinger Deich
Dies ist Fidele Dörp!